Öffnungszeiten der Burganlage 

Die Burganlage und die Burgschänke sind jede Woche von Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen im Sommer (von Mai bis September) von 11:00 Uhr bis mindestens 21:00 Uhr und im Winter (von Oktober bis April) von 11:00 Uhr bis mindestens 19:00 Uhr geöffnet. Montag und Dienstag sind Ruhetage.

Der Eintritt ist frei. Für die Turmbesichtigung erbitten wir eine kleine Spende.

                      Schloss Alsbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Burgschänke & Biergarten 

Öffnungszeiten   (ganzjährig)

Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen                       

im Sommer (von Mai bis September)                       

                     von 11:00 Uhr bis mindestens 21:00 Uhr

im Winter (von Oktober bis April)                       

                     von 11:00 Uhr bis mindestens 19:00 Uhr

Gruppen   (nach Voranmeldung)

Außerhalb dieser Zeiten, öffnen wir gerne nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 0176-24235268 auch für kleine Gruppen.

Telefon & Fax der Burgschänke während der Öffnungszeiten: 06257–6809244

Helmut Frölich und sein Team der Burgschänke bewirten Sie gerne mit allerlei wohlschmeckenden Speisen und Getränken. Die Speisekarte finden Sie unter dem folgenden Download:
Speisekarte der Burgschänke

 

 

Zu Veranstaltungen oder nach Absprache
Voranmeldung unter der Telefonnummer

0176-24235268

 auch für kleine Gruppen. ...mehr



Infos für Fahrten mit dem Bus zum Schloss hier!

 

Schloss Alsbach


Das Alsbacher Schloss (Burg Bickenbach) wurde um 1235 von den Herren von Bickenbach auf der 257 hohen Anhöhe über dem Dorf Alsbach erbaut. Wahrscheinlich war es Gottfried I. von Bickenbach (Bezeugt 1211 - 1241, verst. 1245) der die Burg erbauen lies. Die erste Erwähnung der Burg Bickenbach findet man im Pfälzer Kopialbuch B in drei Urkunden aus den Jahren 1241 bis 1245. Die Burg war nicht der Stammsitz des Geschlechts. Dieser lag in der Ebene auf dem Weilerhügel, der eine Turmburg trug, die von einem Wassergraben geschützt war. Sie löste die Turmhügelburg auf dem Weilerhügel ab und war bis etwa 1664 bewohnt. In den nachfolgenden 200 Jahren war das Alsbacher Schloss dem Zerfall preisgegeben und wurde von der Bevölkerung als Steinbruch genutzt. Erst 1863 wurde auf Anordnung vom Großherzog Ludwig II. von Hessen mit Wiederherstellungs- und Sicherungsarbeiten begonnen. ...mehr

Ein Verein stellt sich vor


Seit dem 18. September 1997 kümmert sich der "Historische & Kulturelle Förderverein Schloß Alsbach e.V." (HKF) um die Geschicke der Burg. Ziel und Zweck des HKF ist es, fr die Burgruine zu werben, diese instand zu halten, zu pflegen und zu verschönern sowie zur Restaurierung beizutragen. Zudem arbeitet der Verein daran, durch publikumswirksame kulturelle Veranstaltungen das hessische Kulturgut "Schloß Alsbach" den Besuchern attraktiv darstellen. ...mehr